„Ahle Wurscht in hauchdünn und asiatisch“ by Christoph Brand

„Ahle Wurscht in hauchdünn und asiatisch“ by Christoph Brand

Der nordhessische Klassiker mit scharfer Gurke und Teriyakisauce by Christoph Brand (fotocredit: rolling pin)

ZUTATEN…für 4 Personen

…für die scharfe Gurke
1 Salatgurke geschält, entkernt und in lange Tagliatelle geschnitten
1 Chilischote entkernt und in feine Würfel geschnitten
40 g eingelegter Sushi Ingwer in feine Würfel geschnitten
20 g Akazienhonig
Messerspitze Wasabi
30 ml Olivenöl
Saft und Abrieb von 1 Limette
2 Zweige Koriandergrün sehr fein geschnitten
Salz zum abschmecken

…für die Teriyakisauce
200 ml helle Sojasauce
20 ml Fischsauce
1 Knolle Knoblauch fein geschnitten
1 Stängel Zitronengras angeschlagen
1 Chili mit Kernen fein geschnitten
40 g Ingwerwurzel fein geschnitten
6 Stängel Koriandergrün plus die Blätter fein geschnitten
Abrieb und Saft von 1 Limette
80 g braunen Zucker
30 g Sesamsaat

…außerdem
60 Scheiben gutgereifte Ahle Wurscht vom Lieblings Metzger
Schweine Popcorn
Thaikresse und Sprossen

ZUBEREITUNG

…für die scharfe Gurke
Alle Zutaten gut miteinander verrühren und über die Gurken geben, vorsichtig vermengen und eventuell mit etwas Salz abschmecken.

…für die Teriyakisauce
Alle Zutaten außer den Sesam und die Korianderblätter in einen Topf geben, kurz aufkochen lassen und 30 Minuten ziehen lassen. Das aufgekochte passieren und die Flüssigkeit beiseite stellen. Den Sesam goldbraun anrösten und in die passierte Flüssigkeit zusammen mit den Korianderblättern geben und fertig ist die Teriyakisauce.

Die Wurscht flach auf einem Teller anrichten und zusammen mit der scharfen Gurke, der Teriyakisauce, dem Schweine Popcorn und der Thaikresse/Sprossen anrichten.